Referenzen

Denn Leistung lässt sich sehen

Im Folgenden finden Sie eine kleinen Auszug von Projektreferenzen, bei denen wir maßgeblich zur Wasserundurchlässigkeit beigetragen haben:

Unsere Haupteinsatzgebiete liegen in und um Hamburg und Berlin, die Ausführung von Weißen Wannen wird von uns deutschlandweit vorgenommen. Bei Bedarf bieten wir unsere Leistung auch im europäischen Ausland an.


bild - referenzobjekt - potsdammer platz berlin

Flughafen Berlin

Bei dem Flughafen Berlin Brandenburg (BBI) war die Rescon GmbH mit dem Bau einer Weißen Wanne bei dem Steigenberger BBI Airport Hotel von der BAM Deutschland AG beauftragt worden. Es wurden über 3.300 m³ WU-Beton und fast 5.000 m² Betonsohlen flügelgeglättet. Auch wurde Rescon von der Max Bögl Bauunternehmung GmbH & Co. KG mit der Planung, Überwachung, Gewährleistung und Abdichtung der Weißen Wanne des Bürogebäudes auf dem Flughafengelände beauftragt. Dabei wurden in drei Untergeschossen über 3.500 m³ WU-Beton und mehr als 1.000 m Fugenbleche verbaut.

Die jeweils 300 m langen Piers Nord und Süd wurden ebenfalls von Rescon geplant, überwacht, abgedichtet und mit einer verlängerten Gewährleistung versehen. Dabei wurden über 6.000 m Betonierfugen wasserdicht hergestellt und mehr als 6.500 m² Sohlen flügelgeglättet. Beauftragt wurde Rescon dabei von einer Arbeitsgemeinschaft zwischen Max Bögl und der Alpine Bau Deutschland AG.


bild - referenzobjekt - hafencity hamburg

Total Tower

Die Fertigstellung des ca. 70 m hohen Bürogebäudes des französischen Mineralölkonzerns Total in Berlin-Moabit erfolgte 2012 durch die Ed. Züblin AG.

In den drei Untergeschossen wurden über 5.000 m³ WU-Beton verbaut, mit dessen Planung, Überwachung, Gewährleistung und Abdichtung die Firma Rescon GmbH von Züblin beauftragt wurde.

Um die Betonierfugen in den teilweise 1,40 m starken Sohlen abzudichten, wurden Abschalelemente mit Fugenblechen eingesetzt. Ebenso in den Wänden, wobei dort zusätzlich noch ein Injektionsschlauch und ein Quellgummi eingebaut wurden. Die Betonierfugen zwischen Sohle und Wänden, Decken und Wänden sowie Wänden und Decken wurden mit Stahlblechen 300/2 mm und beschichteten Spezialfugenblechen abgedichtet.


bild - referenzobjekt - schultegroup hamburg

Dieselstraße

2014 wurde der letzte von insgesamt drei Bauabschnitten in der Dieselstraße fertiggestellt. Die gesamte Wohnfläche des Projektes beträgt über 6.500 m². Ende 2010 begann Otto Wulff Bauunternehmung GmbH mit dem ersten Bauabschnitt. Einige Bestandsgebäude wurden abgerissen, in anderen konnten die Mieter weiterhin wohnen bleiben. Nach Fertigstellung des ersten Bauabschnittes konnten die Mieter in die neuen Wohnungen einziehen und die nun leerstehenden Bestandsgebäude abgerissen werden.

Otto Wulff beauftragte die Rescon GmbH mit der Herstellung der Weißen Wanne, Tiefgaragendecke und des Daches sowie der Terrassen aus WU-Beton. Rescon führte neben den WU-Arbeiten auch die Dämm- und Belagsarbeiten sowie die Absturzsicherungen aus. Die Betonierfugen in den Sohlen der Weißen Wanne (ca. 1.700 m³) wurden mit Hilfe Abschalelementen mit Fugenblechen abgedichtet. Der Anschluss der Sohle an die Wände erfolgte mit einem beschichteten Spezialfugenblech. Die Außenwände sind mit Sollrissfugenrohren versehen worden, um an bestimmten Stellen in den Wänden den Querschnitt gezielt zu schwächen und auftretende Risse kontrolliert zu erzeugen. Bei der Tiefgaragendecke aus WU-Beton (ca. 1.600 m²) wurden ebenfalls in den Betonierfugen Abschalelemente mit Fugenblechen eingesetzt. Da die Decke über eine Dehnungsfuge von den aufgehendem Gebäude getrennt werden musste, dichtete Rescon diese Fuge mittels eines PMMA-Systems ab.

Auf den WU-Dächern (ca. 2.100 m²) übernahm Rescon neben den Planungs- und Abdichtungs- auch die Belagsarbeiten. Dazu zählen das Aufbringen von Dämmung, Gehwegplatten, Entwässerungsrinnen, Filtervlies, Kies und weitere Materialien.


bild - referenzobjekt - Beispiel

Brooktorkai

Das vom Germanischen Lloyd genutzte Gebäude im Brooktorkai 18/Shanghaiallee 2 wurde 2010 in der Hamburger HafenCity fertiggstellt. Die Firma Rescon GmbH wurde von Arbeitsgemeinschaft zwischen der Kondor Wessels GmbH und Beton-System-Schalungsbau GmbH mit der Herstellung der Weißen Wanne über drei Untergeschosse sowie des WU-Daches beauftragt.

In der ca. 6.000 m² großen Sohle wurden Abschalelemente mit Fugenblechen eingebaut, um einen Wasserdurchtritt durch die Betonierfugen zu unterbinden. In die Sohle/Wand-Fuge wurde ein Stahlblech 300/2 mm eingesetzt und in der Wand/Wand-Fuge sind ebenfalls Abschalelemente mit Fugenblechen zum Einsatz gekommen.

Auf den WU-Dächern (ca. 3.250 m²) übernahm Rescon neben den Planungs- und Abdichtungs- auch die Belagsarbeiten. Dazu zählen das Aufbringen von Dämmung, Gehwegplatten, Entwässerungsrinnen, Filtervlies, Kies und weitere Materialien.


bild - referenzobjekt - Beispiel

Jürgen-Töpfer-Straße

In der Jürgen-Töpfer-Straße in Hamburg errichtete die NCC Deutschland GmbH mehr als 160 Wohnungen mit 140 Tiefgarageparkplätzen, die sogennanten Othmarschen Höfe. Die Fertigstellung erfolgte Ende 2014.

Die Rescon GmbH wurde mit den gesamten WU-Arbeiten von der Weißen Wanne mit über 2.700 m³ WU-Beton, über die Tiefgaragendecke bis hin zum WU-Dach mit jeweils ca. 2.700 m² einschließlich der Betonglättung und den Absturzsicherungen beauftragt.

Die aufgehenden Gebäudeteile wurden von der umliegenden Tiefgaragendecke komplett über eine Dehnungsfuge getrennt, um die Spannungen und die daraus entstehende Rissbildung zu verhindern. Die Dehnungsfugen wurden mit einer PMMA-Harzabdichtung versehen.


bild - referenzobjekt - Beispiel

Königsquartier

In Berline Zehlendorf wurde 2012 von der Conex Baugesellschaft mbH das Königsquartier fertiggestellt. Auf dem 9.000 m² großen Grundstück entstanden fünf Gebäude mit einer Tiefgarage. Die Rescon GmbH wurde mit dem Bau der Weißen Wannen (ca. 1.350 m³), einer Tiefgaragendecke (ca. 1.330 m²) und der WU-Dächer (ca. 1.000 m²) beauftragt.

 


 

Weitere Projektreferenzen im Neubau und in der Sanierung stehen unter folgenden Links zum Download bereit:

RESCON GmbH - Referenzliste Neubau.pdf

RESCON GmbH - Referenzliste Sanierung.pdf